Dienstag, 21. März 2017

Jetzt sparen und gewinnen


Bei den Frühjahrsaustellungen unserer Bordbuch-Händler gibt es immer was zu erleben. Vom 24. bis 2. April ist beim Freizeit Center Albrecht in Winsen Konnys Traum-Mobil zu besichtigen. 


Aber ein Besuch lohnt nicht nur wegen der vielen Aktionen an den Tagen, sondern auch wegen einer Herzens-Sache. Der Händlerverbund InterCaravaning, dem auch das Freizeit Center Albrecht angehört, feiert Geburtstag: Seit 20 Jahren bietet Europas größte Caravaning Fachhandelskette Service, Beratung und Kompetenz rund um das Thema mobile Freizeit. Highlight des Jubiläumsjahres ist eine große Charity-Aktion zugunsten der Organisation BILD hilft e.V. „Ein Herz für Kinder“. Von allen Sondermodellen und Jubiläumsangeboten, die bis Oktober 2017 bei den InterCaravaning-Händlern verkauft werden, kommt ein Teil den Hilfsprojekten zugute.


Zubehör kaufen und Gutes bewirken

Begonnen hat die Erfolgsgeschichte 1997: Verbunden durch die gemeinsame Leidenschaft für das mobile Reisen haben sich sieben Caravaning-Händler zusammengeschlossen und die Händlergemeinschaft gegründet. Mittlerweile gehören dem Verbund insgesamt 40 Fachhändler in Deutschland, Dänemark, Österreich, Italien, Spanien und der Schweiz an. Gemeinsam bieten sie ihren Kunden ein einzigartiges Servicenetz aus Beratung, Verkauf, Werkstatt, und Zubehör. Um das 20-jährige Bestehen gebührend zu feiern, hat sich InterCaravaning zum Jubiläum etwas ganz Besonderes ausgedacht: Mit einer Charity-Aktion unter dem Motto „Sie kaufen. Wir spenden“ möchte InterCaravaning Projekte der Hilfsorganisation BILD hilft e.V. „Ein Herz für Kinder“ fördern. Für alle Sondermodelle und Jubiläumsangebote aus dem Zubehörbereich, die im Spendenzeitraum bei den 35 Händlern in ganz Deutschland verkauft werden, fließt ein fester Betrag in den Spendentopf. Die finale Summe und die Projekte, denen der Erlös zugutekommt, werden bei der großen BILD hilft e.V. „Ein Herz für Kinder“-Gala im ZDF Ende des Jahres bekannt gegeben.

Attraktive Preise gewinnen

Ob Wohnwagen, Reisemobil oder Zubehörartikel: Für jedes beim Händler gekaufte Jubiläumsangebot bekommt der Käufer ein Los als Dankeschön. Online aktiviert, nimmt jedes Los an einer großen Jubiläums-Tombola teil und hat jeden Monat die Chance attraktive Preise zu gewinnen. Mitmachen lohnt sich: Hauptpreise sind ein Reisemobil der Marke Knaus und ein Wohnwagen der Marke Bürstner. Außerdem gibt es Urlaube im Mietmobil, Campingplatzgutscheine, hochwertiges Zubehör sowie Freizeitaktivitäten im Gesamtwert von über 100.000 EUR zu gewinnen. „Es ist toll, dass wir für unser Vorhaben so viel Zuspruch bekommen“, freut sich Patrick Mader, Geschäftsführer von InterCaravaning. „Alle unsere InterCaravaning-Händler und Kooperationspartner haben sich bereit erklärt, unsere große Spendenaktion zu Gunsten von BILD hilft e.V. „Ein Herz für Kinder“ zu unterstützen. Wir sind gespannt, wie viel bei unserer Jubiläums-Aktion zusammenkommt und hoffen, dass wir mit der Spendensumme möglichst vielen Kindern helfen können.“ Alle Informationen zum Jubiläum und die Gewinner der Tombola finden Interessenten unter www.intercaravaning-hilft.de.

Mover einbauen – Extras mitnehmen

Unser Bordbuch-Partner Truma unterstützt diese Aktion mit einem speziellen Jubiläumsangebot: Camper erhalten den Truma Mover® XT im März 2017 bei allen 35 InterCaravaning Fachhändlern in ganz Deutschland zum Vorzugspreis von 2.999,00 Euro inklusive Truma PowerSet light und Montage. Sie sparen damit rund 260,00 Euro im Vergleich zum Listenpreis. Und tun auch noch etwas Gutes: Denn Truma spendet für jeden verkauften Mover® XT zehn Euro in den Topf der InterCaravaning Charity-Aktion. 

Dienstag, 14. März 2017

Die neueste Generation Gaswarner

In den kleinen gut isolierten Innenräumen von Freizeitfahrzeugen können austretende Gase schnell lebensbedrohlich werden. Auch kommt es immer wieder zu Überfällen, bei denen mithilfe von Narkosegas die Fahrzeugbesatzung handlungsunfähig gemacht wird. 


Gefährliche Gaskonzentrationen

Die Annahme, dass für die Betäubung einer Reisemobilbesatzung große Mengen Narkosegas benötigt würden, konnte durch eindeutige Tests widerlegt werden. Schon knapp 200 ml eines flüssigen Gemischs aus legal erhältlichen Substanzen reichen aus. Sie werden mit einem Schlauch zwischen Fenster und Dichtung eingeleitet, diffundieren in die Atemluft und entwickeln dabei genügend Narkosegas, um alle Personen im Freizeitfahrzeug handlungsunfähig zu machen. 

Gassensoren im Freizeitfahrzeug haben eine wichtige Funktion, denn diese melden nicht nur Narkosegase bei Raubüberfällen, sondern überwachen auch ungewöhnliche Konzentrationen von anderen, im Fahrzeug sonst üblichen Gasen. Eigentlich sollte der Betrieb von Gasgeräten in Reisemobil und Caravan durch die strengen Sicherheitsvorschriften unbedenklich sein. Trotzdem sterben jedes Jahr immer wieder Camper durch Unachtsamkeit oder Unwissenheit.

Selbsttest und Temperaturanpassung

Gaswarner arbeiten mit Halbleitersensoren, deren Widerstand von der Umgebungstemperatur abhängig ist. Durch den ständigen Temperaturwechsel im Fahrzeug verschieben sich die Messwerte am Sensor. Bei steigender Temperatur wird der Sensor unempfindlicher und bei sinkenden Temperaturen empfindlicher, was zu Messfehlern und Fehlalarmen führt. 

Die Firma Linnepe hat als eines der ersten Unternehmen Gaswarngeräte für Freizeitfahrzeuge entwickelt und auf den Markt gebracht. So haben wurde bereits 1999 das erste Narkosegaswarngerät SopoAlarm vorgestellt – damals noch ein absolutes Novum und viel belächelt. Heute, viele Jahre nach Markteinführung, haben die Systeme schon zahlreiche Camper überzeugt. Im Bereich Gaswarnsysteme zählen die von Linnepe zu den sichersten und zuverlässigsten Systemen.

Um Messfehlern entgegen zu wirken, nehmen Linnepe-Gaswarner selbstständig eine Temperaturanpassung vor, wodurch die Messwerte im Verhältnis zur Temperatur linear bleiben. Bevor die Geräte in den Messbetrieb gehen, führen sie nicht nur einen Selbsttest durch, sondern kontrollieren in Zeitintervallen die einwandfreie Funktion der Anlage.

Gaswarner der neuesten Generation

Die ganze Kompetenz von Linnepe bei Gaswarngeräten steckt in dem neuen kompakten TriGasAlarm. Das kleine Gerät wird direkt an das 12-V-Bordnetz angeschlossen, hat eine sehr edle Form und wird durch einfaches Drücken ein- oder ausgeschaltet. Nach drei Minuten Kalibrierungszeit ist das Gerät betriebsbereit. 


Hightech formschön verpackt!

In dem kompakten TriGasAlarm steckt neben einer 80 dB lauten Sirene ein hochempfindlicher Sensor. Der TriGasAlarm warnt sicher und zuverlässig bei gefährlichen Konzentrationen von Propan/Butan (GPL) sowie Kohlenmonoxid (CO), Narkose- und Betäubungsgasen, wie sie häufig bei Überfällen verwendet werden.  

So einfach ist Sicherheit

Der Linnepe-TriGasAlarm wird fest an die 12-V-Bordversorgung angeschlossen. Durch leichten Druck auf den Taster an der Gehäuseoberseite wird das Gerät eingeschaltet. Die grün blinkende LED zeigt nach dem Systemcheck die Kalibrierphase an. Das Gerät ist betriebsbereit, sobald die grüne Lampe ständig leuchtet. Im betriebsbereiten Modus lässt sich die helligkeit der grünen LED auf Fingerdruck abdimmen. Wird eine schädliche Gaskonzentration erkannt, verfärbt sich die ganze Gehäuseoberseite rot und die interne lautstarke Sirene schaltet sich ein.

TriGasAlarm betriebsbereit
Alarm mit Alarmton


Der TriGasAlarm kontrolliert bei jedem Einschalten die Funktion des Sensors und kalibriert sich automatisch auf Umgebungsluft und -temperatur. Außerdem führt die intelligente Elektronik alle 40 Sekunden eine Überprüfung der Kalibrierung durch und passt diese gegebenenfalls an. Der TriGasAlarm hat eine Temperaturführung und gleicht Unterschiede so aus, dass das Erkennen gefährlicher Gase auch bei Temperaturen über 25°C zuverlässig funktioniert.

Die Betriebszustände lassen sich an der Farbe des Gehäuses ablesen:
Grün (blinkend) Kalibrierungsphase 
Grün (dauernd) alles in Ordnung 
Rot (dauernd) Alarm mit ununterbrochenem Alarmton (laut: 80 dB)

Einfach nachrüsten

Der Linnepe-TriGasAlarm lässt sich einfach im Reisemobil oder Caravan nachrüsten. Das Gerät sollte an einer zentralen Stelle im Fußbereich des Fahrzeuges montiert werden. Der TriGasAlarm benötigt lediglich einen Anschluss an die 12 V Stromversorgung der Bordbatterie. Durch die geringe Stromaufnahme von gerade einmal 95 mA im Stand-by, kann der TriGasAlarm auch beim autark stehen problemlos während der Schlafzeiten eingeschaltet bleiben. Im ausgeschalteten Modus ist die Stromzufuhr quasi unterbrochen.


Der TriGasAlarm wird in ca. 10 cm Höhe an der Wand angebracht 


Optionaler 2. Sensor

Optional können Sie einen zweiten Sensor am TriGasAlarm anschließen. Der Zusatz-Sensor hat 
dieselben Fähigkeiten wie der eingebaute Sensor. Während der TriGasAlarm in Bodennähe installiert ist, wird der 2. Sensor 10 cm unterhalb der Decke angebracht. Damit haben Sie die Sicherheit für steigende und fallende Gase und erreichen ein hohes Maß an Zuverlässigkeit.
Optionaler 2. Sensor


Freitag, 10. Februar 2017

Wichtige Sicherheitsmitteilung Truma Gas-Außensteckdose und zweier Gas-Ventile

Austausch der Truma Gas-Außensteckdose und zweier Gas-Ventile

Im Rahmen seiner Qualitätssicherung hat Truma festgestellt, dass es bei der Truma Gas-Außensteckdose und zwei Ventilen für die Gasentnahme zu einer Undichtheit kommen kann. 

Betroffen sind ausschließlich Produkte mit einer gelben Griffkappe und unten stehender Codierung: 

Produkt
Foto
Betroffene  Codierungen für alle dargestellten Produkte
Truma Gas-Außensteckdose
in weiß, elfenbein oder schwarz


01.2016
02.2016
03.2016
04.2016
05.2016
06.2016
07.2016
08.2016
09.2016
10.2016
11.2016
12.2016
01.2017
Ventil KV8-M
Kupplungs-Schnellschlussventil

Ventil AKV-8-M
Abzweig-Kupplungs-Schnellschlussventil


Dies kann zur Folge haben, dass unkontrolliert Gas aus den betroffenen Produkten entweicht.
Unter ungünstigsten Umständen kann dies zu einer Gasverpuffung und zu Verletzungen führen.
Zum jetzigen Zeitpunkt ist uns allerdings kein solcher Fall bekannt.


Truma steht als Premiumhersteller für absolut hochwertige und zuverlässige Produkte. Die Sicherheit und das Wohlbefinden der Kunden haben oberste Priorität. Um jegliches Risiko zu vermeiden, hat Truma zusammen mit seinem Vorlieferanten entschieden, alle betroffenen Produkte zu ersetzen. Die Wahrscheinlichkeit, dass der Fehler auftritt, ist sehr gering. Trotzdem müssen Camper folgende Vorsichtsmaßnahmen beachten:

  • Stellen Sie sicher, dass die Gasanlage sofort außer Betrieb genommen wird. Schließen Sie dafür die Flaschen bzw. den Gastank oder die externe Gaszufuhr. Ist die Gas-Außensteckdose an einem separaten Absperrventil (z. B. am sogenannten Ventilblock) angeschlossen, reicht es, nur dieses Absperrventil zu schließen.
  • Ist ein Vorzelt vorhanden, sorgen Sie bitte für eine gute Durchlüftung.
  • Überprüfen Sie die Codierung unterhalb der gelben Griffkappe (Bild 1 unten). Dafür müssen Sie gegebenenfalls den Ring drehen, um die Codierung ablesen zu können. Achten Sie darauf, dass während der Überprüfung keine Zündquellen in der Nähe sind.

  • Falls Ihr Produkt eine Codierung von …01.2016… bis …01.2017… hat, kontaktieren Sie bitte für einen kostenlosen Austausch Ihren Händler, einen Truma Service Partner oder das Truma Service Zentrum. Der Austausch darf nur durch geschultes Fachpersonal erfolgen und ist in wenigen Schritten durchgeführt. Bis zum Austausch dürfen Sie die Gasanlage nicht wieder in Betrieb nehmen bzw. das separate Absperrventil (z. B. am sogenannten Ventilblock) nicht wieder öffnen!
  • Falls Ihr Produkt eine andere Codierung als in der oben aufgeführten Tabelle hat, können Sie die Gasanlage wieder in Betrieb nehmen und weiter bedenkenlos verwenden. 

Bei Fragen können sich Kunden gerne an das
Truma Service Zentrum 
E-Mail: service@truma.com
Telefon +49 (0)89 46 17-20 20 wenden.


E-Biketräger für die Anhängekupplung an Kastenwagen


So lassen sich komfortabel auch schwere Räder laden

E-Bikes mit in den Urlaub zu nehmen ist voll im Trend. Die Firma Thule bietet die passende Transportmöglichkeit, wenn eine Anhängekupplung am Kastenwagen vorhanden ist. Die soliden Träger sind schnell an- und abgebaut – und auf Kniehöhe auch einfach zu beladen. 

Einfach verstaut: THULE EasyFold XT

Ein Fahrradträger der etwas anderen Art ist der Thule EasyFold XT. Durch seinen raffinierten Klappmechanismus ist er zusammengeklappt nicht größer als ein gewöhnlicher Koffer und beansprucht nur sehr wenig Platz beim Verstauen im Fahrzeug – oder zu Hause. Er eignet sich für lange Reisen ebenso wie für Kurzausflüge. Und mit einer Zuladung von 60 kg bei 30 kg je Fahrradschiene, transportiert er mühelos alle Arten von Fahrrädern einschließlich E-Bikes und schwere Mountainbikes. Der weite Abstand zwischen den Trägerschienen macht das Beladen mit breiten und schweren Rädern einfach. Die Räder sind leicht durch abnehmbare Abstandshalter mit Thule Acu-Tight Drehmomentbegrenzer Knöpfen fixierbar. 


Der kompakte und komfortable Anhängekupplungs-Fahrradträger ist erhältlich für 2 oder 3 Fahrräder. Im demontierten Zustand machen zwei integrierte Tragegriffe den Transport komfortabel. Die Montage am Fahrzeug selbst erfolgt sehr leicht durch eine einstellbare Einhandkupplung auf dem Kupplungskopf, die sich mit geringem Kraftaufwand öffnen und schließen lässt.

Als Zubehör gibt es eine Auffahrrampe zum leichten Beladen des Trägers und eine Tasche in der sich der Träger sauber verstauen lässt. Übrigens: Ein weiterer Vorteil eines Kupplungsträgers ist, dass er sich nicht nur am Kastenwagen im Urlaub nutzen lässt, sondern auch am Pkw zu Hause. 

Kupplungsträger am Reisemobil

Wer einen Kupplungsträger am Reisemobil nutzen möchte muss die StVZO (siehe auch: Auszug) beachten: Die Schlussleuchten müssen möglichst weit voneinander angebracht, der äußerste Punkt der leuchtenden Fläche darf nicht mehr als 400 mm von der breitesten Stelle des Fahrzeugumrisses entfernt sein. Bei vielen Reisemobilen ist der Abstand zur Kante leider zu groß.

Donnerstag, 12. Januar 2017

Truma Gasfilter günstig im Doppelpack

Unser Bordbuch Partner Truma bringt ab Januar 2017 einen Gasfilter-Doppelpack zum Vorteilspreis auf den Markt. Davon profitieren Camper mit einer Zweiflaschen-Gasdruckregelanlage, die zwei Gasfilter benötigen. Zudem senkt der Zubehörspezialist dauerhaft die Preise für die Ersatzpatrone des Truma Gasfilters:



Wirksamer Schutz

„Damit möchten wir ein Zeichen setzen, dass uns das Thema sauberes Gas wichtig ist“, erläutert Bernd Gerlach, Leiter European Retail Management. Der Truma Gasfilter ist im Reisemobil oder Wohnwagen unerlässlich. Er schützt die Gasanlage wirksam vor verunreinigtem Gas und scheidet 99% der öligen Partikel ab, die sich im Flüssiggas befinden können. Er sorgt so für eine lange Lebensdauer der Gasanlage und aller gasbetriebenen Geräte wie Heizung, Kühlschrank oder Kocher.


Filtert 99% der Verunreinigungen aus dem Gas

Einfacher Einbau Truma gewährt bei defekten Reglern, die ohne Filter verwendet wurden, keine Garantie. „Es handelt sich weder um einen Material- noch um einen Fertigungsfehler. Daher ist es umso wichtiger, dass unsere Kunden den Gasfilter verwenden“, so Gerlach. Er lässt sich einfach zwischen Regler und Gasschlauch einbauen und eignet sich für alle wandmontierten Gasdruck-Regelanlagen und für Standard Gasflaschen und befüllbare Tank-Gasflaschen. Der Gasfilter wird im Hochdruckbereich der Gasanlage montiert, weshalb Sie diesen selbst einbauen dürfen. Er muss danach nicht vom Sachverständigen abgenommen werden. Wichtig ist auf jeden Fall nach der Montage mit Lecksuchspray die Dichtigkeit zu prüfen.

Regelmäßige Kontrolle

Die Gasfilterpatrone sollten Sie auf jeden Fall bei jedem Flaschenwechsel überprüfen. Befinden sich abgetropfte ölige Rückstände, klare Flüssigkeiten oder weiße Kalkablagerungen an der Patrone oder in der Filtertasse, ist die Patrone gesättigt und muss getauscht werden. Generell sollten Sie die Filterpatrone spätestens alle zwei Jahre wechseln.

Mittwoch, 4. Januar 2017

Mehr Fahrkomfort und -sicherheit jetzt nachrüsten

Die AL-KO COMFORT SUSPENSION ist jetzt für Original-Chassis verfügbar




Das Komfort-Vorderachsfederbein AL-KO COMFORT SUSPENSION (ACS) für Reisemobile auf Basis AL-KO Chassis mit Fiat-Triebkopf (Typ X250) ist nun in weiteren Varianten erhältlich: Das High-Performance Federbein für die Vorderachse gibt es jetzt auch für Reisemobile und Kastenwagen auf Basis eines Fiat Ducato, Peugeot Boxer und Citroen Jumper mit blattgefederten Originalchassis ab dem Baujahr 2006. Dadurch bietet AL-KO für die große Mehrheit der Reisemobilisten eine signifikante Verbesserung des Fahrkomforts. Dank der am Markt einzigartigen und exakt abgestimmten Kombination aus Spezialfeder und Spezialstoßdämpfer – die Stoßdämpfer-Charakteristik ist speziell auf die neue Federung abgestimmt, wodurch eine deutlich feinere Abstimmung zwischen neuer Federung und Stoßdämpfer möglich ist – werden die Fahrstabilität an der Vorderachse deutlich erhöht und der Fahrkomfort optimiert.


Während Serien-Federbeine von Transporter-Fahrwerken meist für eine große Beladungsbandbreite konstruiert werden, sucht AL-KO keine Kompromisse, sondern bietet eigene hochwertige Lösungen: Das AL-KO Komfort-Vorderachsfederbein COMFORT SUSPENSION ist speziell auf die ständig hohe Beladungssituation von Reisemobilen ausgelegt. Dank verschiedener ACS-Varianten wird die Federung und Dämpfung außerdem optimal der reisefertigen Achslast des individuellen Reisemobils angepasst. Somit werden für nahezu jedes Fahrzeug mit einer tatsächlichen Vorderachslast im Bereich von 1.480 bis 2.100 Kilogrammwerden höchste Ansprüche an Komfort und Fahrstabilität erfüllt.

Die optimierte Federung und Dämpfung minimiert harte Schläge, die über die Vorderachse ins Wohnmobil eingeleitet werden. Fahrer profitieren ebenso von der prägnanten Reduzierung der Vibrationen im Lenkrad. Arme und Körper werden spürbar entlastet. Weniger Erschütterungen im Fahrzeug sorgen auch für einen subjektiv niedrigeren Innengeräuschpegel im Fahrzeug. Das wirkt sich wiederum positiv auf die Ermüdung der Insassen aus – aber auch auf die Möbel. Zudem wird das sichere Fahrgefühl durch die perfekte Rückmeldung von Lenkung und Straßenlage gestärkt. Darüber hinaus sorgt die AL-KO COMFORT SUSPENSION für eine bessere Wankstabilität und verringert aufkommende Nickbewegungen beträchtlich. Zu guter Letzt überzeugt ACS, je nach Ausführung, mit einer Anhebung des Fahrzeugs an der Vorderachse. Das bedeutet eine optische Anpassung – gerade bei Fahrzeugen mit extremer Trimmlage, also mit deutlich sichtbarem Fahrzeug-Neigungswinkel zwischen Vorder- zur Hinterachse.


Mit dem AL-KO Komfort-Vorderachsfederbein COMFORT SUSPENSION beweist AL-KO einmal mehr seine Kompetenz und seinen hohen Qualitätsanspruch als einer der weltweit größten Chassis- und Stoßdämpfer-Hersteller für Fahrzeuge. Das High-Performance-Federbein für die Vorderachse ist bei ausgewählten Reisemobilherstellern optional erhältlich. Eine Nachrüstung kann in den AL-KO Kundencentern Süd (an der A8) und Nord (an der A1) oder in autorisierten AL-KO Fachwerkstätten für Reisemobile durchgeführt werden.

Mittwoch, 21. Dezember 2016

Überwinterung für Einsteiger

Wer zum erstem Mal ein Reisemobil oder Caravan besitzt, fragt sich, was vor der Einlagerung für den Winter zu erledigen ist. Unser Bordbuch-Partner Thetford hat 5 Tipps für Toilette und Kühlschrank zusammengestellt, an denen sich Einsteiger orientieren können. 

Toiletten-Tipp 1: Großreinigung

Eines der wichtigsten Dinge ist, dass Sie Ihr Reisemobil oder Caravan immer sauber und frisch für den Winter einlagern. Im Thetford-Sortiment finden Sie 3 Produkte die Ihnen die Großreinigung erleichtern. Verwenden Sie den Bathroom Cleaner für alle Kunststoffoberflächen. Wischen Sie die Oberfläche mit einem weichen, trockenen Tuch ab um ihr einen schönen Glanz zu verleihen. Verwenden Sie den Toilet Bowl Cleaner für die Innenseite der Toilettenschüssel und den Cassette Tank Cleaner um den Fäkalientank regelmäßig zu reinigen. Mit diesem Produkt können Sie, bei regelmäßiger Anwendung, ganz einfach Ablagerungen entfernen und die Lebensdauer Ihres Fäkalientanks verlängern.


Toiletten-Tipp 2: Lassen Sie kein Wasser in Ihren Tanks

Stellen Sie sicher, dass sich kein Wasser in Ihrem Reisemobil oder Caravan befindet, bevor Sie es auf dem Winterstellplatz abstellen: weder in Ihrem Frischwassertank, Ihrem Grauwassertank noch in Ihrem Schwarzwassertank / Fäkalientank.

Hat Ihre Toilette einen eigenen Spülwassertank? Spülen Sie ihn gründlich aus, sodass sich darin keine Ablagerungen mehr befinden. Leeren Sie ihn anschließend vollständig aus, bevor Sie Ihr Freizeitfahrzeug auf dem Winterstellplatz abstellen.

Toiletten-Tipp 3: Lüften

Wir empfehlen die Verschlussplatte während der Lagerung geöffnet zu lassen, um Schäden an der Verschlussplatte zu verhindern und den Deckel der Ausgießtülle zu lösen, um den Fäkalientank zu lüften. Indem Sie die Verschlussplatte geöffnet lassen verhindern Sie, dass die Dichtung der Verschlussplatte austrocknet.
Modell C234/C400/C500



Modell C200/C250/C260


Toiletten-Tipp 4: Pflege der Gummiteile

Verwenden Sie Thetford Seal Lubricant um die Dichtung und die Verschlussplatten des Fäkalientanks einzusprühen. Tun Sie dies regelmäßig und auch vor der Einlagerung. Dieses Produkt wurde speziell für unsere Toiletten entwickelt und ist sicher in der Anwendung. Anwendbar auf Türdichtungen, Schlössern, Scharnieren, Markisengestängen, Fahrrädern, usw., um Quietschen, Austrocknen oder Auslaufen zu verhindern.

Kühlschrank-Tipp 5: Machen Sie Ihren Kühlschrank winterfest

Um Gerüche und Schimmel im Kühlschrank zu vermeiden, lassen Sie die Kühlschranktür - und ganz wichtig auch die Gefrierfach-Tür während der Einlagerung offen. Blockieren Sie die Tür mit einem Gegenstand, so dass sie nicht unbeabsichtigt zufallen kann.


In den Thetford Benutzerhandbüchern finden Sie eine detailliertere Beschreibung dieser Tipps zur Winterlagerung sowie weitere Tipps, wie Sie Ihr Reisemobil oder Caravan während des Winters handhaben sollten.